Skip to main content

Materialkunde: Holz

Holz als Werkstoff für Lovetoys hat eine lange Tradition, die bis in die Antike zurück reicht. Meist sind es einfache Formen, wie Massagestäbe, Dildos und Stabvibratoren, die aus Holz hergestellt werden. Sextoys aus Holz sind allein schon durch ihre Maserung stets ganz individuelle Einzelstücke, werden fast immer von Hand angefertigt und sind daher sowohl qualitativ als auch preislich deutlich oberhalb von massenhaft produziertem Spielzeug aus Kunstsoff angesiedelt. Holz hat zahlreiche Eigenschaften, die es als Werkstoff für Dildos und Vibratoren besonders geeignet erscheinen lassen. So überträgt Holz Schwingungen und Vibrationen ganz hervorragend auf den Körper – man denke nur daran, dass unzählige Musikinstrumente sich genau diese Eigenschaft zu Nutze machen und daher aus Holz bestehen.

Vibratoren und Dildos aus Holz sind stets handwarm und widerspiegeln, eine professionelle Verarbeitung vorausgesetzt, auf ganz einmalige Weise die weichen, sanften Konturen des weiblichen Körpers. Wegen der natürlich vorhandenen Splittergefahr von unbearbeitetem Holz ist es notwendig, die verwendeten Holzsorten sorgfältig auszuwählen. Ahorn z. B. ist ein zähes Holz, das von Natur aus nicht dazu neigt, zu splittern. Viele Sextoys aus Holz bestehen daher aus kanadischem Ahorn oder heimischer Buche. Auch Lovetoys aus Fichtenholz sind sehr beliebt.

Dennoch muss die Oberfläche hölzerner Sextoys schon aus hygienischen Gründen entsprechend veredelt und versiegelt werden. Auch dabei kommt es darauf an, natürliche Mittel und Methoden zu wählen, um am Ende nicht doch wieder nur ein Kunststoff-Toy mit Holzkern zu haben. Zum Einsatz kommen dabei, je nach Holzart, ausschließlich natürliche Öle (z. B. Leinöl, das Öl aus dem Flachs, der Heilpflanze des Jahres 2005), Wachse oder umweltfreundliche Lacke, die in einem speziellen Verfahren aufgebracht werden, wie dies auch für Kinderspielzeug vorgeschrieben ist.

Das aus Brasilien kommende Wachs der Carnaubapalme ist gesundheitlich absolut unbedenklich und insbesondere für Allergiker gut geeignet. Es ist das härteste natürliche Wachs der Welt und bleibt bis 80 °C stabil. Solche natürlichen Oberflächenbeschichtungen sind gesundheitlich unbedenklich und hautneutral. Die Oberfläche wird durch die Beschichtung extrem glatt, kann dadurch bequem in Vagina oder Anus eingeführt werden und lässt sich nach Gebrauch leicht mit Seife unter fließendem Wasser reinigen. Bei sachgemäßer Verwendung ist ein Herausbrechen von Splittern bei solchen qualitativ hochwertigen Holzspielzeugen nicht möglich.

Beschädigte Sextoys aus Holz allerdings sollten nicht mehr verwendet werden. Da Holz ein reines Naturprodukt ist, können sie umweltfreundlich via Biotonne entsorgt werden. Generell ist Holz hygienischer zu bewerten als Kunststoff, da das natürliche Material keinerlei schädliche Substanzen enthält oder gar absondert.

Auch visuell ist Holz ein bestens geeignetes Material, um IHR „liebstes Spielzeug“ nicht nur funktionell optimal zu gestalten, sondern ihr vielmehr – in Zeiten, in denen Frauen ihre Sextoys längst nicht mehr verstecken – zugleich ein sinnlich-erotisches, stilvolles kleines Kunstwerk in die Hand zu geben, das ganz ihren persönlichen Vorstellungen und Fantasien entspricht. Sextoys aus Holz – eine atemberaubende Verbindung, bei der natürlich gewachsene lebendige Materialen mit dem Intimsten einer Frau, dem Quell und dem Ursprung menschlichen Lebens selbst, zusammentreffen.


Ähnliche Beiträge

Ratgeber: 15 Gleitmittel im Test

Unser Testpärchen hat von uns die Aufgabe bekommen 15 von uns ausgewählte Gleitmittel-Produkte unterschiedlichster Hersteller auf Herz und Nieren zu testen. 10 Gleitmittel auf Wasserbasis mit Klick auf den Produktnamen gelangst Du zum jeweiligen Testbericht von Sarah & Kai. Platz Produktname Gefühl Konsistenz Haltbarkeit Preis/Leistung Dauer Gleitwirkung Punkte total 1. Condomi lu:b 23 2. AquaGlide […]

Ratgeber: Spezielle Gleitmittel

Die menschliche Sexualität ist unendlich vielseitig, immer wieder aufs Neue erregend, voller Überraschungen, heftiger Gefühle und zutiefst entspannend. Gleiches gilt für Gleitmittel, die erotische Essenz und zauberhafte Bereicherung jeglicher sexueller Lust. Mehr Spaß und Abwechslung durch Gleitmittel Wärmende oder kühlende Effekte, ausgeklügelte Geschmackskomponenten, zusätzlich erregende oder lustfördernde Inhaltsstoffe, aber auch desensibilisierende, den Orgasmus hinauszögernde Zusätze […]

Ratgeber: Verwendung von Gleitmitteln

Wer Sextoys verwendet, sollte stets darüber informiert sein, welche Gleitmittel er/sie gleichzeitig benutzen bzw. keinesfalls benutzen darf. Hier einige Beispiele: Silikon: Silikon-Toys dürfen nur mit wasserlöslichen Gleitmitteln verwendet werden. Keinesfalls dürfen Gleitmittel auf Silikonbasis verwendet werden, da sie die Toys zerstören würden. Jelly, Latex, Acryl, Gummi: Für diese Materialien dürfen Gleitmittel auf Wasser- und Silikonbasis […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *